Claudia Meßtorff, Dr. med. 
Dipl. Supervisorin

Guten Tag ... 

... und willkommen auf meiner Ankündigungsseite von Weiterbildungsterminen und -angeboten. 


Adresse: 21635 Jork; Neuenschleuse 23; info@psychotherapie-messtorff.de; Aktuell bin ich nicht über den klassischen Postweg zu erreichen, sondern ausschließlich per Email


Schwerpunkte

  • Einführung in die Entspannungsverfahren
  • Therapeutische Selbsterfahrung
  • Psychologische Beratung (derzeit als Onlinesitzung)
  • Weiterbildung für ärztliche und psychologische Kolleginnen und Kollegen (VT-Theorie, VT-Fallseminar, VT-Selbsterfahrung, VT-Supervision)
  • Kamingespräche für Berufserfahrene
  • pro bono


Einführung in die Entspannungsverfahren

Das Gruppenangebot richtet sich an Interessierte, die das Erlernen eines Entspannungsverfahrens in Erwägung ziehen und sich zu den unterschiedlichen Entspannungstechniken informieren möchten. Es ist geeignet für psychisch stabile Personen, sollten Sie unter einer psychischen Erkrankung leiden, konsultieren Sie bitte vorab Ihre/n Behandlerin (Psychotherapeut/in, Arzt/Ärztin), um zu beurteilen, ob der Zeitpunkt zur Beschäftigung mit dem Autogenen Training und der PME gut gewählt ist. Das AT arbeitet mit der Vorstellungskraft und sog. Autosuggestionen. Es schult somit nicht nur die Entspannungsfähigkeit, sondern ebenso die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit.

Der Workshop dauert 60 Minuten und wird privat abgerechnet (Ziffer 847: entspricht 6 Euro)


Psychotherapeutische Selbsterfahrung 

Selbsterfahrung dient der persönlichen Weiterentwicklung, sie ist kein Ersatz für eine Psychotherapie. Es geht um Themen wie die Gestaltung von Rollen (beruflich und privat), das Verhalten in Gruppen, die Veränderung belastender Denk- und Verhaltensmuster, Selbstfürsorge und Sozialkompetenzen. 


Weiterbildung und Fortbildung für Psychotherapeuten / innen

Selbsterfahrung, Theorie, Supervision, Erstuntersuchungen und Fallseminare (VT) im Rahmen der berufsbegleitenden Zusatzweiterbildung in Psychotherapie - fachgebunden (VT).


a) Theorie (Psychotherapie - fachgebunden, VT)

  • Theorie Zusatzbezeichnung Psychotherapie (VT): Block IV (27. Feb. 2021); Ort nach Pandemielage; ggf. online (s. a. HP von Seminarinstitut Scheib)
  • Theorie Zusatzbezeichnung Psychotherapie (VT): Wiederholer - Prüfungsvorbereitung / Nacharbeit (B1-4); voraussichtlich Juni 2021; weitere Information folgt
  • Neustart: Psychotherapie (VT) Zusatzbezeichnung (vorauss. Sept. 2021)


b) Fallseminare 

Die Fallseminare vertiefen jeweils einen bestimmten therapietechnischen Aspekt (z. B. Diagnostik) anhand praktischer Beispiele, es empfiehlt sich darauf zu achten, unterschiedliche Typen zu belegen, die Reihenfolge ist frei wählbar: Fallseminar I: Therapieeingangsphase & Diagnostik, Fallseminar II: Von der Diagnostik zur Fallkonzeption, Fallseminar III: Fallkonzept und Intervention, Fallseminar IV: Fallkonzept und Integration von Therapieansätzen.

Es werden – ausgehend von konkreten Fallbeispielen der Behandlungspraxis – spezifische Interventionen und Behandlungstechniken eingeübt. Methodisch steht die Fallarbeit anhand praktischer Übungen im Vordergrund. Die Praxisteile werden theoretisch vertiefend eingebunden. Didaktisch ist die Einbindung der Teilnehmenden vorgesehen. Zusätzlich erfolgt eine Rückmeldung zu dokumentierten Erstgesprächen.

Fallseminar VT-Teil A: 16. / 17. April (vorauss. online)


c) Prüfungsvorbereitungsseminar (Hannover)

Dieser Kurs bereitet gezielt auf die Prüfungssituation im Bereich “Psychotherapie” mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie vor. Das Seminar eignet sich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der berufsbegleitenden Weiterbildung (Psychotherapie-fachgebunden), FÄ für Psychiatrie, die den psychotherapeutischen Prüfungsteil gezielt vorbereiten möchten und angehende Ärztinnen und Ärzte für psychosomatische Medizin. Neben einem psychotherapeutischen Crash-Kurs werden Prüfungsgespräche simuliert und Fallarbeiten (sofern vorhanden) kritisch reflektiert.


d) Selbsterfahrung  im Rahmen der Weiterbildung

Die Selbsterfahrung ist verhaltenstherapeutisch orientiert und beinhaltet reflexive Elemente der Statuspassage (z. B. Berufswunsch- und Rollenreflexion), Selbsterfahrung mittels Selbstanwendung verhaltenstherapeutischer Techniken, Beschreibung, Analyse & Überarbeitung der individuellen, beziehungsrelevanten Schemastruktur, sowie persönliche Verhaltensprognosen. Die konkrete Arbeit findet in der größeren Gruppe (feste Gruppe, bis 12 Tn.) mit Anleitung statt, teils in Minigruppen (innerhalb der  festen Gruppe) statt, sowie in angeleiteten Eigenarbeiten (Arbeitsblatt gesteuerte Eigenreflexion). 

Selbsterfahrung (geschlossene Gruppe): 09./10. Januar 2021 


Angebote für Berufserfahrene

Kamingespräche (Psychotherapeutischer Dialog)

Kaminrunde: 6. / 7. Februar 2021 (Köln); geschlossene Gruppe


Supervisoren- und Therapeutenrunde (kostenfrei)

Termine auf Anfrage (derzeit Onlineangebot)


Organisation und Kooperation

Interessierte und Klienten

AT-Workshop: info@psychotherapie-messtorff.de

Falls Sie per Email Kontakt aufnehmen senden Sie bitte keine persönlichen, sensiblen bzw. Gesundheitsdaten. Die Emailadresse dient lediglich der Terminvereinbarung.

Weiterbildung

Kamingespräche, Fallseminare und Selbsterfahrung: Kottysch@web.de

Theorieblöcke: dr-scheib.de (Ansprechpartnerin: Isabella Russ)

Anmeldung zur Supervisoren/innen und Therapeuten/innenrunde: info@psychotherapie-messtorff.de


Letzte Aktualisierung: 26. 10. 2020